Vermögensberater
MLP legt Jahresendspurt hin

Der Finanzberater MLP hat seinen Jahresgewinn dank eines starken Endspurts gesteigert. Die weiteren Aussichten sind jedoch laut Unternehmensangaben jedoch eher trüb.
  • 0

Wiesloch/FrankfurtDer Finanz- und Vermögensberater MLP hat dank eines starken Endspurts seinen Gewinn im abgelaufenen Jahr deutlich gesteigert. Rund zwei Drittel des Jahresüberschusses habe das Unternehmen in den letzten drei Monaten 2012 eingefahren, teilte die MLP AG am Donnerstag in Wiesloch mit. Wachstum erhofft sich MLP im laufenden und den kommenden beiden Jahren aus dem Bereich Vermögensmanagement, wo im Schlussquartal die Erlöse um gut die Hälfte zulegten.

2012 stieg der Gesamtumsatz des Unternehmens den Angaben zufolge um vier Prozent auf 568 Millionen Euro. Unter dem Strich blieb ein Gewinn von 52,7 Millionen Euro, nach 11,2 Millionen Euro im Vorjahr.

Während die Provisionserlöse im Bereich der Altersvorsorge leicht und bei der privaten Krankenversicherung um ein Fünftel sanken, legten sie beim Vermögensmanagement um 50 Prozent zu.

Der Ausblick ist jedoch trüb: MLP stellt sich auf drei magere Geschäftsjahre ein. „Wir haben eine epochale Finanzkrise erlebt, die uns sicher noch weiter beschäftigen wird“, sagte Vorstandschef Uwe Schroeder-Wildberg am Donnerstag in Frankfurt. „Der Kuchen für unsere Branche wird zumindest 2013 nicht größer.“ Die Ertragskraft werde bis 2015 kaum vom Fleck kommen, und im laufenden Jahr werde auch der Umsatz allenfalls leicht zulegen.

Bereits seit 2008 kämpft das auf Hochschulabgänger und solvente Kunden spezialisierte Unternehmen mit verhaltener Nachfrage nach Renten-Policen - trotz anhaltender Diskussion um drohende Altersarmut. Viele durch die Finanzmarktkrise verunsicherte Kunden scheuen längerfristige Finanzanlagen.

Der Trend zu kurzfristigen Anlagen spielt dem Makler mit seinen rund 2100 Kundenberatern in der Vermögensverwaltung in die Hände. Mit dem anvertrauten Kundenvermögen von 21,2 Milliarden Euro zählt sich MLP zu den zehn größten Vermögensverwaltern in Deutschland. Die Sparte will MLP immer weiter zu seinem zweiten Standbein ausbauen.

Für das laufende Jahr rechnet das Unternehmen bei Altersvorsorge und Krankenversicherung mit stabilen Erlösen, bei der Altersvorsorge könnten sie auch leicht rückläufig sein. Dagegen soll das Vermögensmanagement in den Geschäftsjahren 2013 bis 2015 weiter wachsen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) werde 2013 bis 2015 in einem Korridor von 65 bis 78 Millionen Euro liegen, prognostizierte das Unternehmen. Im abgelaufenen Jahr waren es 74,1 Millionen.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Vermögensberater: MLP legt Jahresendspurt hin"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%