Energie

Energiekonzern
RWE setzt weiter auf Kohle- und Gaskraftwerke

Trotz des Booms beim Ökostrom: Der Energiekonzern RWE setzt weiter auf Kohle- und Gaskraftwerke. An konventionellen Kraftwerken führt laut Vorstandschef Rolf Martin in den nächsten Jahren nichts vorbei.

DüsseldorfDer Energiekonzern RWE setzt trotz des Ökostrombooms auch in den kommenden Jahren auf eine sichere Stromerzeugung durch Kohle- und Gaskraftwerke. „Ich habe keine Vision für die nächsten 30 bis 40 Jahre“, sagte Vorstandschef Rolf Martin Schmitz am Dienstag auf einer Investorenkonferenz in London. Er richte seinen Blick auf die nächsten fünf bis zehn Jahre. Wenn die Sonne nicht scheine und der Wind nicht wehe, führe an den konventionellen Kraftwerken kein Weg vorbei. „Es gibt einen Bedarf. Wir haben keinen Plan B.“ Es sei sogar möglich, dass der Konzern sein Erzeugungsgeschäft auch durch Zukäufe stärke.

Dies gelte etwa für den...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%