Energie

Eon Spin-off
Uniper verkauft Gasfeld für Milliardenbetrag

Der verschuldete Stromproduzent verschafft sich durch einen spektakulären Verkauf Luft: Uniper trennt sich von der Beteiligung am sibirischen Gasfeld Yuschno Russkoje – um die Vorgänger Ruhrgas jahrelang gekämpft hatte.

Es ist keine schöne Premiere, die Uniper-Chef Klaus Schäfer am kommenden Donnerstag feiern wird. Zum ersten Mal wird der 49-jährige die Bilanz des Unternehmens präsentieren, in das Eon das alte Geschäft mit Kohle- und Gaskraftwerken sowie Großhandel abgespaltet hat – und es ist klar, dass die Lage schwierig ist: Unter dem Strich steht ein gewaltiger Milliardenverlust.

Jetzt überraschte Schäfer im Vorfeld aber mit einer Transaktion, die dem angeschlagenen Unternehmen gehörig Luft verschafft. Uniper vereinbarte mit dem österreichischen Öl- und Gasunternehmen OMV den Verkauf des eigenen Anteils am russischen Gasfeld Yushno-Russkoje. Uniper erhält für das 25-Prozent-Paket einen Verkaufspreis von 1,75 Milliarden...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%