Energie

Eon-Spin-off Uniper
Von wegen Resterampe

PremiumDie Aktie des Spin-offs Uniper entwickelt sich seit dem Börsengang im September 2016 glänzend. Davon profitiert auch Eon. Für Vorstandschef Johannes Teyssen ist das eine Genugtuung. Der komplette Ausstieg ist dennoch fest eingeplant.

DüsseldorfEs ist nicht bekannt, wie viele der Eon-Aktionäre noch immer Anteilseigner von Uniper sind. Kurz vor dem Börsengang der neuen Gesellschaft hatte jeder Aktionär für je zehn Eon-Aktien einen Anteilsschein von Uniper in sein Depot gebucht bekommen.

Wer dem neuen Unternehmen, das die Kohle- und Gaskraftwerke und den Großhandel übernommen hat, treu blieb, hat aber ein gutes Geschäft gemacht. Die Aktie ist am 12. September mit einem ersten Kurs von 10,015 Euro gestartet und inzwischen auf über 15 Euro geklettert. Sie hat also rund 50 Prozent an Wert zugelegt. Und neben der Eon-Dividende von 21 Cent haben die treuen Aktionäre...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%