Energie

Premium Gasfeld-Verkauf Uniper zieht sich aus Sibirien zurück

Uniper und Gazprom beenden ihre Kooperation bei der Förderung von Gas. Der Uniper-Anteil am Gasfeld Juschno-Russkoje wird an OMV verkauft. Damit verschafft sich der Energieversorger wieder finanzielle Luft.
Eon Ruhrgas hatte lange um den Einstieg gekämpft, jetzt steigt Uniper aus. Quelle: imago/ZUMA Press
Förderung in Juschno-Russkoje

Eon Ruhrgas hatte lange um den Einstieg gekämpft, jetzt steigt Uniper aus.

(Foto: imago/ZUMA Press)

Düsseldorf/WienAm vergangenen Donnerstag war Klaus Schäfer in der Zentrale des mächtigsten Gaskonzerns der Welt zu Gast: Der Chef des deutschen Energieunternehmens Uniper traf den Chef von Gazprom, Alexej Miller. Die beiden Manager hätten über ihre Kooperation im Energiesektor gesprochen, vor allem bei der Produktion und dem Transport von Gas, ließ der russische Branchenriese im Anschluss offiziell verlauten.

 

Mehr zu: Gasfeld-Verkauf - Uniper zieht sich aus Sibirien zurück

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%