Energie

General Electric
Der ranghöchste Deutsche tritt ab

PremiumGeneral Electric verkauft für 3,4 Milliarden Dollar seine Wassersparte an den französischen Konzern Suez. Damit verlässt mit Heiner Markhoff, Chef von GE Water, der ranghöchste Deutsche den amerikanischen Mischkonzern.

New YorkDie Verhandlungen liefen über Monate, jetzt ist es offiziell: Suez übernimmt GE Water, die Wassersparte von General Electric, für 3,4 Milliarden Dollar. Das französische Konglomerat teilt sich die Finanzierung mit Caisse de dépôt et placement du Québec, dem größten Pensionsfund Kanadas. Suez erhält 70 Prozent, der Fonds die restlichen Anteile an der GE-Tochter.

Mit ihm Paket ist Heiner Markhoff, Chef von GE Water. Damit verlässt der ranghöchste Deutsche den amerikanischen Mischkonzern. Der 55-Jährige führt die Wassersparte seit Januar 2016, die 7500 Mitarbeiter in 130 Ländern hat und einen Umsatz von zwei Milliarden Dollar 2016 erzielte.

Der Verkauf...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%