Energie

Knight Vinke fordert Abspaltung
Investor setzt Eon unter Druck

PremiumKnight Vinke geht die Aufspaltung von Eon nicht weit genug: Der Energiekonzern soll nun auch die Verteilnetze verkaufen. Der einflussreiche Investor ist bekannt für seine Hartnäckigkeit – mit der er meist Erfolg hat.

DüsseldorfWenn die Aktionäre von Eon am 8. Juni in der Essener Grugahalle zusammenkommen, sollen sie eine – nicht nur für den Energiekonzern – historische Entscheidung treffen. Vorstandschef Johannes Teyssen lässt die Aktionäre über die Abspaltung der Stromerzeugung mit Kohle- und Gaskraftwerken abstimmen. Das war jahrzehntelang immerhin das Kerngeschäft. Solch einen radikalen Strategieschwenk hat bisher kaum ein deutscher Großkonzern gewagt.

Einem einflussreichen Investor geht aber selbst dieser Plan noch nicht weit genug. Assetmanager Knight Vinke fordert Teyssen nach Informationen des Handelsblatts schon auf, den nächsten großen Bereich abzuspalten: die regionalen Strom- und Gasnetze. Das ist eine der drei Sparten, auf...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%