Energie

Milliardenprojekt von K+S
Panne in der Prärie

PremiumIn rauem Umfeld eröffnet K+S seine Mine „Legacy“ in Kanada, drei Milliarden Euro hat der Dax-Konzern investiert. Doch schwache Preise und ein Unfall überschatten die Einweihungsfeier.

Ottawa, FrankfurtNorbert Steiner, der Vorstandsvorsitzende von K+S, hatte sich diese Einweihungsfeier wohl etwas anders vorgestellt. In der Nacht zum Mittwoch nahm der Kasseler Kali- und Salzkonzern sein mit Abstand größtes Investitionsprojekt offiziell in Betrieb. Steiner war dazu mit dem gesamten Vorstand und Aufsichtsrat in die kanadischen Prärie gereist, wo der Konzern eine große Kali-Mine errichtet hat. Es war eher ein symbolischer Akt, denn die Feierlaune war dem K+S-Management verdorben. Eine schwere technischen Panne überschattet das „Legacy“-Projekt seit Wochen.

Drei Milliarden Euro hat der Düngemittelhersteller in die nagelneue Förderung von Kaliumchlorid investiert. Es ist ein riesiger Komplex im...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%