Energie

Royal Dutch Shell
Milliarden-Verkäufe sollen die Schulden senken

Der Ölriese Shell verkauft mehrere Ölfelder in der Nordsee und in Thailand Der Verkauf ist Teil eines 30 Milliarden schweren Verkaufsprogramm, das sich der Konzern selbst auferlegt hat.

LondonDer britisch-niederländische Ölkonzern Royal Dutch Shell gibt mit einem milliardenschweren Anteilsverkauf mehr als die Hälfte seiner britischen Nordsee-Produktion ab. Für seine Anteile an verschiedenen Öl- und Gasförderstätten kassiert Shell vom Ölförderer Chrysaor bis zu 3,8 Milliarden US-Dollar (etwa 3,55 Milliarden Euro), wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. 3 Milliarden Dollar erhält Shell sofort bei Abschluss, den Rest abhängig von der Ölpreisentwicklung und der Entdeckung weiterer Vorkommen.

Zudem trennt sich Shell von seiner Beteiligung an einem Gas-Projekt in Thailand, das nun für 900 Millionen Dollar nach Kuwait verkauft wird.

Der Anteilsverkauf ist Teil des 30 Milliarden Dollar schweren Verkaufsprogramms von...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%