Energie

RWE
„2015 könnten die Strompreise nicht mehr steigen“

Nach Angaben von Energieversorger RWE könnte der Anstieg des Strompreises für Haushalte im kommenden Jahr der letzte sein. Bedingung sind aber erhebliche Einschnitte im Erneuerbare-Energien-Gesetz.
  • 13

FrankfurtDer seit Jahren steigende Strompreis könnte sich nach Einschätzung des Stromkonzerns RWE im Jahr 2015 stabilisieren. Dann könne sich der gesunkene Großhandelseinkaufspreis an der Strombörse auch auf die Verbrauchertarife auswirken, sagte der Vorstandssprecher der RWE Vertrieb AG, Hanns-Ferdinand Müller, der „Frankfurter Rundschau“ vom Donnerstag. „Wir kaufen an der Börse langfristig ein, daher wirkt sich die Verbilligung an der Börse nicht sofort aus“, fügte er hinzu. Er schätze aber, „2015 könnte es so weit sein, dass die Verbraucherstrompreise nicht mehr steigen“.

Bedingung sei aber, dass es auch Korrekturen am Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) gebe, forderte Müller. So müssten die Ausnahmen für Unternehmen bei der Ökostromumlage zurückgefahren werden.

Im Grundversorgungstarif werde es zum Jahreswechsel keine Preiserhöhung geben, kündigte der RWE-Vorstandssprecher an. Der Konzern werde voraussichtlich zum Jahresende prüfen, „ob und wann in 2014 eine Strompreisanpassung erforderlich ist“. Neben der zum 1. Januar um rund einen Cent pro Kilowattstunde steigenden Ökostromumlage spielten auch andere Preiskomponenten eine Rolle.

Die Ökostromumlage steigt zum Jahreswechsel von derzeit 5,277 Cent auf dann 6,240 Cent je Kilowattstunde. Für eine durchschnittliche Familie bedeutet das Mehrkosten von rund 3,30 Euro pro Monat.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " RWE: „2015 könnten die Strompreise nicht mehr steigen“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Muss hart sein Vandale, wenn plötzlich die Auftraggeber dem Lobbyisten in den Rücken fallen.
    Es war wahrscheinlich ähnlich schlimm für das katholische Fussvolk, als man nicht mehr leugnen konnte, dass die Erde keine Scheibe ist.
    Jetzt nimmt man euch einfach das strahlende Atomspielzeug weg, weil es zu teuer ist.
    Traurig für wenige...

  • Nur mal für die interessierten WARUM einige hier nur 15cent die kwh zahlen und in Wirklichkeit die Welt unserer Kinder aufs Spiel setzen.

    http://www.arte.tv/guide/de/046923-000/versenkt-und-vergessen

    Gruß

  • Hi vandale,

    soso Sie zahlen nur 15cent die kwh ? Dann kann mein Sohn Ihnen ja die Rechnung der verseuchten Nordsee durch verklappung von Atommüll in den 80ern und durch die direkte Einleitung in Sellafiled und Le Hagre schicken.

    Und Sie schämen sich nicht auf Kosten der Kinder IHREN persönlichen Gewinn zu machen ?

    Gruß

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%