Energie

Stahlwerke
Thyssen-Krupp bestreitet Verkaufsstopp in Übersee

Seit Monaten versucht Thyssen-Krupp, eine Stahlhütte in Brasilien und ein Walzwerk in Alabama loszuwerden. Doch der Verkauf stockt - eine Zeitung berichtet sogar von einem Abbruch. Darauf reagiert der Konzern prompt.

BerlinThyssen-Krupp hat einen Medienbericht über einen Verkaufsstopp der verlustträchtigen Thyssen-Krupp-Stahlwerke in Übersee dementiert. "Der Verkaufsprozess geht unverändert weiter", sagte ein Unternehmenssprecher am Montagabend. Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" hatte zuvor vorab unter Berufung auf das Umfeld des Stahl- und Investitionsgüterkonzerns berichtet, dass der Vorstand die geplante Veräußerung der beiden Stahlwerke in Brasilien und den USA abbrechen werde.

Anlass für die neuen Spekulationen sei die Aufsichtsratssitzung am Dienstag. Darin solle der Vorstand über den Stand der Verkaufsverhandlungen für die Stahlhütte in Brasilien und das Walzwerk in Alabama, die Eigenkapitalsituation und die Lage bei den Kartellverfahren informieren.

Der Verkaufsprozess war zuletzt...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%