Energie
Innogy-Zentrale in Essen

Erfahrene Berater gesichert.

(Foto: dpa)

Premium Übernahme durch Eon Innogy holt sich Unterstützung von Goldman Sachs und Deutscher Bank

Das Management des Energiekonzerns Innogy hat sich für die Übernahmeofferte des Konkurrenten Eon fachlichen und juristischen Beistand gesichert.

Düsseldorf, FrankfurtSeit gut einer Woche ist Energiekonzern Innogy mit den Übernahmeplänen des Konkurrenten Eon konfrontiert. Nach eigenen Angaben wurde der Vorstand der RWE-Tochter von den Verkaufsplänen des Mutterkonzerns kalt erwischt.

Nach Informationen des Handelsblatts hat er sich aber unmittelbar in Übernahmeprozessen erfahrene Berater gesichert: Das Management lasse sich von Goldman Sachs, Deutscher Bank und Hengeler Mueller beraten, heißt es in Finanzkreisen.

Goldman Sachs und Deutsche Bank hatten schon den Börsengang von Innogy im Oktober 2016 begleitet. Hengeler Mueller hat Innogy und RWE in der Vergangenheit bereits regelmäßig in juristischen Fragen beraten.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Übernahme durch Eon - Innogy holt sich Unterstützung von Goldman Sachs und Deutscher Bank

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%