Energie

Premium Übernahmekampf Fortum verfehlt Mehrheit bei Uniper deutlich

Die erste Annahmefrist ist vorbei – und das Ergebnis für Fortum ist auf den ersten Blick ernüchternd: Der Energiekonzern hat außer Eons Paket fast keine Uniper-Aktien bekommen. Die Finnen können trotzdem zufrieden sein.
Der finnische Energiekonzern Fortum will die Mehrheit an der Eon-Abspaltung übernehmen. Quelle: dpa
Übernahmekandidat Uniper

Der finnische Energiekonzern Fortum will die Mehrheit an der Eon-Abspaltung übernehmen.

(Foto: dpa)

DüsseldorfEnde November gab sich Klaus Schäfer realistisch – und kämpferisch. Der Uniper-Chef wusste da schon, dass er den Einstieg des finnischen Energiekonzerns Fortum kaum noch verhindern konnte. Schäfer gab aber ein neues Ziel aus: Der Einfluss der Finnen auf den deutschen Stromproduzenten sollte so klein wie möglich ausfallen. „Ein Unentschieden ist immer noch drin“, sagte Schäfer damals.

 

Mehr zu: Übernahmekampf - Fortum verfehlt Mehrheit bei Uniper deutlich

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%