Energie

Premium Vertrauliches Strategiepapier EnBW macht Ernst mit der Energiewende

Der Energiekonzern EnBW richtet sich komplett auf das Geschäft mit erneuerbaren Energien, Netzen und Vertrieb aus. Ein vertrauliches Strategiepapier zeigt: Atomkraft und auch Kohle sollen künftig keine Rolle spielen.
In die Offshore-Windenergie investiert EnBW Milliarden. Quelle: Paul Langrock/Zenit/laif,
Windpark Baltic 1 in der Ostsee

In die Offshore-Windenergie investiert EnBW Milliarden.

(Foto: Paul Langrock/Zenit/laif,)

DüsseldorfDie Beharrungskräfte in der deutschen Energiewirtschaft hätten die Branche fast ins Verderben geführt. Viel zu lange hielten die etablierten Konzerne hartnäckig an ihrem traditionellen Geschäftsmodell fest: dem Betrieb großer Kohle-, Gas- und sogar Atomkraftwerke. Während die Politik schon zum Wechsel in das neue Jahrtausend die Energiewende zu Wind- und Solarenergie beschlossen hatte, bauten Eon, RWE, EnBW und Vattenfall noch neue Großkraftwerke, sogar mit der klimaschädlichen Kohle als Brennstoff.

 

Mehr zu: Vertrauliches Strategiepapier - EnBW macht Ernst mit der Energiewende

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%