Absturz eines Patriarchen
Schleckers letzte Rechnung

PremiumEin Dreivierteljahr mussten sich Europas einstiger Drogerie-König und seine Kinder vor Gericht für ihre Pleite verantworten. Am Montag fällt das Urteil. Der Fall hält viele Lehren bereit über die Licht- und Schattenseiten großer Patriarchen – und ihrer Familien-Imperien.

Stuttgart, DüsseldorfWie grau er wirkt. Alles an ihm. Das Haar: weiß. Das Gesicht knittrig fahl wie Pergament. Die wenigen Sätze, die der mittlerweile 73-Jährige in den vergangenen Monaten sagt: aschgrau. Immer kleiner sei er in den vergangenen Jahren geworden, stiller auch, sagen Bekannte. Als habe Anton Schlecker die Absicht, sich allmählich aufzulösen, bis am nächsten Montag im Namen des Volkes vor dem Stuttgarter Landgericht ein Urteil über ihn gesprochen wird.

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%