Premium Air Berlin nach der Pleite Wettlauf gegen die Zeit

Die Insolvenz wirkt sich immer stärker auf den Betrieb bei Air Berlin aus. Der Ticketverkauf bricht ein, das Bonusprogramm wurde gestoppt. Die Verhandlungen mit möglichen Käufern wie der Lufthansa laufen auf Hochtouren.
Es läuft auf eine Zerschlagung der Fluggesellschaft hinaus. Quelle: imago/Sven Simon
Tragfläche von Air Berlin

Es läuft auf eine Zerschlagung der Fluggesellschaft hinaus.

(Foto: imago/Sven Simon)

Frankfurt, Berlin, WienEs wird zunehmend ungemütlich für die Kunden der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin. So können Passagiere ihre erflogenen Bonusmeilen nicht mehr einlösen, weil sich der Großaktionär von Air Berlin, die Golf-Airline Etihad, verweigert. „Wir müssen das Meilensammeln und das Meileneinlösen so lange aussetzen, bis wir Klarheit über die Situation bei Air Berlin erlangt haben“, heißt es dort. Offensichtlich ist man in Abu Dhabi nicht mehr bereit, für die Meilensammler der Tochter Verpflichtungen zu übernehmen. Etihad besitzt 70 Prozent am Vielfliegerprogramm Topbonus, Air Berlin 30 Prozent. Bei Air Berlin bedauert man die Entscheidung.

 

Mehr zu: Air Berlin nach der Pleite - Wettlauf gegen die Zeit

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%