Airport-Versteigerung
Fraport geht in Brasilien leer aus

Beim Bieterrennen um die drei wichtigsten Flughäfen Brasiliens ist der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport leer ausgegangen. Den Zuschlag für den größten Airport erhielt eine Firmengruppe um den ACSA-Konzern.

Paulo/FrankfurtDer Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport ist bei der Privatisierung dreier Großflughäfen in Brasilien leer ausgegangen. Den Zuschlag für den größten Airport des Landes, den Guarulhos-Flughafen von São Paulo, erhielt eine Firmengruppe um den südafrikanischen Konzern ACSA. Das Konsortium setzte sich am Montag bei der Versteigerung in der Bovespa-Börse in São Paulo mit seinem Angebot von 16,2 Milliarden Reais (7,1 Milliarden Euro) durch.

Den Wettstreit um den Flughafen der Hauptstadt Brasília gewann die Gruppe des argentinischen Bieters Corporacion America mit einem Angebot von umgerechnet rund zwei Milliarden Euro. Der Viracopos-Flughafen in Campinas bei São Paulo ging an die französische Firma Egis...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%