Alibaba nach Börsendebüt
Mehr Umsatz, weniger Gewinn

Im Gegensatz zur Konkurrenz: Der chinesische Online-Händler Alibaba schreibt schwarze Zahlen. Hinter den Erwartungen blieb der Konzern nach seinem Mega-Börsengang in New York aber dennoch weit zurück.
  • 0

PekingDer chinesische Internet-Händler Alibaba schreibt im Gegensatz zum US-Rivalen Amazon schwarze Zahlen. Der Überschuss im abgelaufenen Quartal stieg bereinigt um hohe Sonderkosten um 15,5 Prozent auf 1,11 Milliarden Dollar, wie Alibaba am Dienstag mitteilte. Das Ergebnis blieb damit aber leicht hinter den Analystenerwartungen zurück. Der Umsatz kletterte um mehr als die Hälfte auf 2,74 Milliarden Dollar. Es war der kräftigste Zuwachs seit drei Quartalen.

Es sind die ersten Zahlen des Internet-Konzerns seit dem Rekord-Börsengang in den USA, bei dem nach enormer Nachfrage von Anlegern 25 Milliarden Dollar erlöst wurden. Davon profitierte unter anderem der Internet-Pionier und Alibaba-Großaktionär Yahoo.

Im vorbörslichen US-Handel tendierten Alibaba-Aktien am Dienstag kaum verändert. Seit dem Marktdebüt im September haben sie rund 50 Prozent an Wert zugelegt. Das im Westen noch immer weitgehend unbekannte Unternehmen kommt auf einen Börsenwert von über 250 Milliarden Dollar.

Amazon hatte zuletzt aber noch viel schlechter abgeschnitten. Wegen der aggressiven Expansion in zahlreiche neue Geschäftszweige verzehnfachte sich hier der Quartalsverlust auf 437 Millionen Dollar. Investoren hatten sich daraufhin im großen Stil von Amazon-Aktien getrennt, weil sie zunehmend befürchten, dass sich der umtriebige Konzernchef Jeff Bezos mit dem Eindringen in die Smartphone-, Tablet-, Video- und Spiele-Welt verzettelt und letztlich übernimmt.

Aber auch Alibaba ist längst nicht mehr nur im Internet-Handel präsent. Hier kommt das Unternehmen daheim auf einen Marktanteil von 80 Prozent und wickelt insgesamt mehr Geschäfte ab als Amazon und eBay zusammen. Hinzu kommen Töchter oder Beteiligungen an Internet-Netzwerken, Webseiten, Chat- und Kartendiensten sowie auch klassische Kaufhäuser.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Alibaba nach Börsendebüt: Mehr Umsatz, weniger Gewinn"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%