Analyst beäugt Prognosen skeptisch
Middelhoff bleibt ein Jahr länger Arcandor-Chef

Arcandor-Chef Thomas Middelhoff will sich ein Jahr länger um den Umbau des Essener Touristik- und Handelskonzerns kümmern. Die Aktie konnte am Vormittag zulegen.

HB DÜSSELDORF. Der Aufsichtsrat hat seinen Vertrag bis Ende 2009 verlängert. "Wichtige strategische Weichenstellungen in den Bereichen Warenhaus und Homeshopping sind derzeit in der Vorbereitung und ich will sie persönlich zum Abschluss bringen", sagte Middelhoff am Mittwoch in Düsseldorf vor der Hauptversammlung des Konzerns.

Arcandor stellte zugleich die Weichen für die künftige Führung des Konzerns. Der als Nachfolger an der Arcandor-Spitze gehandelte Chef der Versandhandelssparte, Marc Sommer, wurde zum stellvertretenden Vorstandschef ernannt. Außerdem rückt der Chef der Touristik-Tochter Thomas Cook, Manny Fontenla-Novoa, in den Vorstand auf. Middelhoff war 2004 zum Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt worden. Im Mai 2005 war er auf den Posten des Vorstandschefs gewechselt, um den kränkelnden Konzern wieder auf Spur zu bringen. Ein umfangreiche Sanierung liegt bereits hinter dem früheren KarstadtQuelle-Konzern, doch die Sanierung ist noch nicht abgeschlossen. Middelhoff zeigte sich zuversichtlich, die Planungen für das Geschäftsjahr 2008/09 zu erreichen. Arcandor erwarte dann weiter einen Umsatz von über 23 Mrd. Euro und ein bereinigtes Ebitda der operativen Bereiche von mehr als 1,3 Mrd. Euro. Erstmals gab Arcandor einen Ergebnisausblick für das laufende Geschäftsjahr: 2007/08 (bis Ende September) soll demnach in den operativen Bereichen ein bereinigtes Ebitda von mehr als 800 Mill. Euro erreicht werden.

Auf Skepsis stoßen die Prognosen von Arcandor bei einem Analysten. "Man muss sich schon fragen, woher im Geschäftsjahr 2008/2009 ein Ergebnisanstieg von mehr als 50 Prozent herkommen soll", sagt der Analyst, der nicht genannt werden will, im Gespräch mit Dow Jones Newswires. Setze man für 2007/2008 ein bereinigtes Ebitda von 800 Mill. Euro an so errechne sich aus dem Ebitda-Ziel für 2008/2009 von 1,3 Mrd. Euro eine Differenz von 500 Mill. Euro.

"Ambitioniert" nennt der Analyst diese Zielvorgabe, denn positive Effekte von Thomas Cook und aus dem Spin-Off von Neckermann seien in den Ergebnissen 2007/2008 bereits enthalten. Die Vertragsverlängerung von Middelhoff zeige zudem, dass Arcandor immer noch weit von den Zielen des Vorstands entfernt sei. "Bei einem Arcandor-Kurs von 12 Euro kann Middelhoff einfach nicht gehen", so der Analyst mit Blick auf von Middelhoff aufgestellte Kursziele von 40 Euro plus X.

Anleger bewerten die Ereignisse dagegen positiv: Die Aktie legte am Vormittag um mehr als drei Prozent zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%