Balzac & World Coffee
Fusion in der Kaffeebar-Szene

Die beiden Hamburger Kaffeebar-Betreiber Balzac Coffee und World Coffee gehören fortan zusammen. So wollen die Unternehmen eine bessere Marktposition einnehmen, um in Zukunft weiter zu wachsen.
  • 0

HamburgDie beiden Hamburger Unternehmen Balzac Coffee und World Coffee Company gehören seit Mittwoch zusammen, wie Balzac und Investor Granville Baird in Hamburg mitteilten. Die neu firmierende Balzac Coffee Company GmbH & Co KG wird demnach 57 Kaffeebars in 18 Städten betreiben.

Das neue Unternehmen mit 23 Millionen Euro Umsatz habe eine Größe und eine Marktposition, die eine gute Ausgangsbasis für die weitere Entwicklung böten, teilte Balzac-Gründerin Vanessa Kullman mit. Sie will aus dem Beirat heraus Einfluss auf das Unternehmen behalten, das in der Geschäftsführung von einer Doppelspitze geleitet wird.

Alle Mitarbeiter sollen übernommen werden, hieß es. War Balzac - gegründet 1998 - bisher auf die Städte Hamburg, Berlin, Hannover und Lübeck konzentriert, hatten sich die ein Jahr zuvor eingeführten World Coffee Shops über das Bundesgebiet ausgedehnt und Standorte auch in Städten wie Frankfurt, München und Wiesbaden.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Balzac & World Coffee: Fusion in der Kaffeebar-Szene"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%