Baywa kauft TFC Holland
Agrarkonzern setzt auf Avocados und Mangos

Der deutsche Agrarkonzern Baywa will sein Obsthandelsgeschäft ausbauen. Dazu übernehmen die Münchener jetzt die Mehrheit an TFC Holland. Das Unternehmen aus den Niederlanden hat sich auf exotisches Obst spezialisiert.

MünchenDer Agrarkonzern Baywa übernimmt die Mehrheit an dem niederländischen Südfrüchtehändler TFC Holland. Die Münchner bezahlen 28,7 Millionen Euro für 68,4 Prozent, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte.

Die knapp 50 Mitarbeiter der Holländer handeln exotisches Obst und Gemüse, insbesondere Avocado, Mango, Ingwer und Zitrusfrüchte. Baywa-Chef Klaus Josef Lutz hat das Obsthandelsgeschäft seines Hauses in den vergangenen Jahren bereits deutlich ausgeweitet.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%