Handel + Konsumgüter
Billigflieger DBA will mit eigener Flotte die Krise überwinden

Die Billigfluggesellschaft DBA hat den ersten Schock über den Ausstieg des Mehrheitseigners überwunden und plant nun sogar den Kauf eigener Flugzeuge statt diese wie bisher zu leasen. Für die Finanzierung wird allerdings ein Investor benötigt.

HB NÜRNBERG. „Bedarf für eine finanzielle Partnerschaft gibt es ausschließlich, wenn die DBA neue Flugzeuge kauft und diese in ihr Eigentum nimmt - und das ist die von mir favorisierte Version“, erklärte Miteigentümer und Aufsichtsratschef Rudolf Wöhrl am Freitag. Die DBA führe weiter Vorgespräche mit den Flugzeugherstellern Airbus und Boeing über 30 bis 35 Flugzeuge.

Wöhrl machte deutlich, dass für den aktuellen Flugbetrieb kein Investor nötig sei. Gleiches gelte für den Fall, dass die Gesellschaft ihre Flugzeugflotte in den Jahren 2008 bis 2010 mit geleasten Flugzeugen erneuert. „Wir sind schuldenfrei und solide finanziert“, betonte Wöhrl.

Ein Firmensprecher sagte, derzeit gebe es keine Gespräche mit Investoren. Momentan stelle sich die Frage nach dem Einstieg eines Investors auch nicht, da die Erneuerung der Flugzeugflotte erst zum Ende des Jahrzehnts anstehe. Als alternative Option zu einem Investor hatte Wöhrl zuletzt die Möglichkeit eines Börsengangs genannt.

Der Rückzug des Flugzeugleasing-Unternehmers Hinrich Bischoff aus dem Unternehmen vor gut einer Woche hatte die DBA 17,8 Millionen Euro gekostet. Das geht aus einem internen Schreiben Wöhrls hervor, das dem Handelsblatt vorliegt. Das finanzielle Polster der Airline ist damit bedenklich dünn geworden. Vor der Trennung von Bischoff hatte Wöhrl die liquiden Mittel der DBA mit 35 Mill. Euro angegeben. „So gut unsere Position auch in Zukunft sein mag, diesen erheblichen finanziellen Aderlass müssen wir kurzfristig ausgleichen - und das ist nur mit einem Finanzinvestor möglich“, schrieb Wöhrl an die DBA-Mitarbeiter. Mittlerweile klingt er optimistischer.

Seite 1:

Billigflieger DBA will mit eigener Flotte die Krise überwinden

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%