Billigflieger
Easyjet steigert Umsatz um gut zehn Prozent

Billigflieger Easyjet hat im vergangenen Quartal mehr als eine Milliarde Pfund Gewinn gemacht. Die Fluggesellschaft führt die guten Zahlen auf die Kostenkontrolle zurück.

LondonEuropas zweitgrößter Billigflieger Easyjet hat eines regen Sommergeschäfts den Umsatz im abgelaufenen Quartal um gut zehn Prozent gesteigert. Die Erlöse kletterten um 10,5 Prozent auf 1,03 Milliarden Britische Pfund, wie der Ryanair-Rivale am Mittwoch mitteilte. Der Gewinn werde im Geschäftsjahr per Ende September zwischen 280 und 300 Millionen Pfund liegen, kündigte Easyjet an. Das ist mehr als bislang von Analysten erwartet.

Firmenchefin Carolyn McCall sagte, die rigide Kostenkontrolle zahle sich aus. Daher könne die gute Entwicklung trotz des schwierigen konjunkturellen Umfelds fortgesetzt werden. Bislang seien rund drei Viertel der Sitze für die Sommersaison gebucht, teilte die britische Fluggesellschaft mit.

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%