Billigflieger
Ryanair fliegt trotz Ticket-Flaute zu Rekorden

Billigflieger Ryanair hat im vergangenen Geschäftsjahr ein Rekordergebnis erzielt, und das trotz deutlich niedrigerer Ticketpreise. Jetzt erwarten die Iren eine Stabilisierung der Tarife – und höhere Gewinne.
  • 0

DublinDie nach Passagierzahlen größte europäische Fluggesellschaft Ryanair hat im abgelaufenen Geschäftsjahr trotz niedrigerer Ticketpreise ein Rekordergebnis erzielt. Unter dem Strich stieg der Gewinn um sechs Prozent auf 1,3 Milliarden Euro, wie der irische Billigflieger am Dienstag mitteilte. Kunden hätten in diesem Zeitraum für ein Flugticket im Durchschnitt 13 Prozent weniger zahlen müssen.

Auch für das bis März 2018 laufende Geschäftsjahr kündigten die Iren ein Gewinnplus bei weiter sinkenden Flugpreisen an. Allerdings werde sich der Preisrückgang auf fünf bis sieben Prozent verlangsamen. Nach jahrelang fallenden Preisen für Flugtickets berichtet die Branche zuletzt von Anzeichen für eine Stabilisierung der Tarife.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Billigflieger: Ryanair fliegt trotz Ticket-Flaute zu Rekorden"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%