Billigflieger
Warum wir die Ryanairs und Easyjets brauchen

PremiumBilligflieger haben einen schlechten Ruf – und trotzdem fliegen Millionen von Menschen mit ihnen. Tatsächlich brauchen wir die Low-Cost-Anbieter, sie stopfen die Löcher, die Lufthansa und Co. hinterlassen. Ein Kommentar.

Ihr Ruf ist nicht der beste. Um die Sitzplätze muss man rangeln, jeder Koffer kostet extra, die Mannschaft ist schlecht entlohnt, Sozialabgaben zahlt man ungern. Dazu sollen die Billigflug-Gesellschaften noch der Totengräber der stolzen nationalen Airlines wie Lufthansa sein. Und der Druck wird immer größer. Am Dienstag kündigte Easyjet an, seine Flotte in Berlin-Schönefeld aufstocken zu wollen. 2017 soll hier die Zahl der Passagiere der britischen Gesellschaft um zwölf Prozent zulegen.

Doch wie würde eine Welt ohne die im Fachjargon Low-Cost-Airlines genannten Fluggesellschaften aussehen? Das Fliegen wäre heute sicherlich deutlich teurer. Vor allem aber: Ohne die Ryanairs und Easyjets könnten...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%