Premium Cum-Ex-Geschäfte Drogeriekönig Müller will sein Geld zurück

Erwin Müller verklagt die Bank Sarasin auf 45 Millionen Euro. Der Streit offenbart: Der Drogeriekönig hat nicht nur bei Cum-Ex-Geschäften mitgemacht. Der vermeintlich bodenständigste aller Unternehmer zockte wie George Soros.
Auch mit 84 Jahren noch Geschäftsführer seiner Drogeriekette. Quelle: Wolf Heider-Sawall/laif
Erwin Müller

Auch mit 84 Jahren noch Geschäftsführer seiner Drogeriekette.

(Foto: Wolf Heider-Sawall/laif)

Düsseldorf/UlmErwin Müller ist einfach nicht gekommen. Das Landgericht Ulm, Saal 213. In einer Minute beginnt Müllers Prozess, und Müller ist nicht da. Ob er noch erscheint? Müllers Anwalt schweigt. Dann treten die drei Richter in den Saal. Sie hatten das persönliche Erscheinen von Müller angeordnet. Rund 30 Zuschauer sind gekommen, um den Drogeriekönig zu erleben, der so selten in der Öffentlichkeit auftritt. Doch sein Anwalt verliest nur eine Erklärung. Sein Mandant habe hohen Respekt vor dem Gericht. Kommen werde er heute aber nicht.

 

Mehr zu: Cum-Ex-Geschäfte - Drogeriekönig Müller will sein Geld zurück

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%