CVC Capital
Finanzinvestor bringt belgische Post an Börse

Der Finanzinvestor CVC Capital plant Großes: Er will die belgische Post an die Börse bringen und damit rund eine Milliarde Euro verdienen. Der belgische Staat wird aber keine Anteile verkaufen und behält so die Mehrheit.
  • 0

BrüsselIn Belgien steht ein milliardenschwerer Börsengang an. Der Finanzinvestor CVC Capital will einen Anteil von mindestens 23,5 Prozent an der belgischen Post platzieren. Dies teilte bpost am Donnerstag in Brüssel mit. Die Preisspanne für die Aktien liege bei 12,5 bis 15,0 Euro. Der Börsengang könnte CVC rund eine Milliarde Euro einbringen. Die Zeichnungsfrist endet am 19. Juni. Der belgische Staat werde keine Anteile verkaufen und weiter mit 50,01 Prozent die Mehrheit halten, hieß es weiter. CVC wolle auch nach dem Börsengang mit mindestens 20,22 Prozent an der bpost beteiligt bleiben. Das Unternehmen setzte 2012 über 2,4 Milliarden Euro um und verdiente 174 Millionen Euro.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " CVC Capital: Finanzinvestor bringt belgische Post an Börse"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%