Delta
US-Airline rechnet mit keinen weiteren Ausfällen

Weil eine Schaltanlage am Firmensitz ausgefallen ist, musste die US-Airline Delta mehr als 1600 Flüge streichen. Betroffene Kunden sollen entschädigt werden. Auch die Rivalen hatten schon mit System-Problemen zu kämpfen.

BangaloreNach den zahlreichen Flugausfällen in Folge einer Computerpanne will die US-Airline Delta wieder zum Normalbetrieb zurückkehren. Am Mittwoch würden wohl noch rund 255 Verbindungen gestrichen, kündigte die zweitgrößte US-Fluggesellschaft an. Dies hänge in erster Linie damit zusammen, dass sich die Crews durch die Ausfälle noch nicht an den entsprechenden Flughäfen befänden oder bereits zu lange im Dienst seien. Zudem könnten vereinzelt noch Gewitter die Rückkehr zur Normalität erschweren. Am Montag und Dienstag wurden insgesamt mehr als 1600 Flüge abgesagt. Betroffene Kunden sollen entschädigt werden.

Der Ausfall einer Schaltanlage am Firmensitz in Atlanta hatte Unternehmensangaben zufolge die Systempanne verursacht. Der Grund dafür war zunächst nicht bekannt. Auch die Rivalen Southwest Airlines und American Airlines hatten in diesem Jahr schon mit Ausfällen wegen System-Problemen zu kämpfen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%