Designierter Simba-Dickie-Chef Florian Sieber
Bewährungsprobe en miniature

PremiumFlorian Sieber wird eines Tages Simba-Dickie übernehmen, den größten deutschen Spielwarenkonzern. Vorher soll der 31-Jährige den Modellbahnhersteller Märklin in die Spur bringen. Etliche Manager sind daran gescheitert.

GöppingenEs rattert, zischt und raucht: In den Werkshallen von Märklin ist deutsche Feinmechanik mit allen Sinnen zu erfahren. Da werden Schrauben gedreht und Gehäuse gegossen, da wird entgratet, lackiert und galvanisiert.

Florian Sieber stand sofort unter Strom, als er die Fertigung des traditionsreichen Modellbahnherstellers in Göppingen zum ersten Mal besichtigte. Das war vor vier Jahren. Inzwischen gehört dem 31-Jährigen die schwäbische Traditionsfirma. Wenn der Betriebswirt heute Besucher durch die denkmalgeschützten Hallen an der Stuttgarter Straße führt, dann kann er jeden einzelnen Fertigungsschritt erläutern: Die Lokomotiven und Waggons der Spurweite H0 sind ihm ans Herz gewachsen. Mehr noch: Er kennt...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%