Deutscher Einzelhandel
Händler starten mit Umsatzminus ins Jahr

Der deutsche Einzelhandel ist schwach in das neue Jahr gestartet. Die Umsätze fielen um 0,2 Prozent geringer aus als im Vormonat. Künftig könnte die steigende Inflation die Kauflaune der Verbraucher trüben.

BerlinDie deutschen Einzelhändler sind mit einem Dämpfer ins Jahr gestartet. Die Umsätze sanken im Januar um 0,2 Prozent zum Vormonat, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte. Klammert man steigende Preise aus, blieb sogar ein reales Minus von 0,8 Prozent. Ökonomen hingegen hatten hier mit einem leichten Plus gerechnet. Zum Vorjahresmonat liefen die Geschäfts deutlich besser: In diesem Vergleich hatten die Unternehmen 4,5 Prozent mehr in den Kassen, wobei der Januar einen Verkaufstag mehr hatte als vor einem Jahr. Künftig könnte die steigende Inflation die noch gute Kauflaune der Verbraucher trüben und damit auch den Handel treffen.

Der Branchenverband...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%