Digitales Make-up : Wie L’Oréal den Weg in die Online-Zukunft gestalten will

Digitales Make-up
Wie L’Oréal den Weg in die Online-Zukunft gestalten will

PremiumDer Kosmetikkonzern L’Oréal ist auf der Suche nach neuen Wegen zu den Konsumentinnen: Digitalchefin Lubomira Rochet setzt dafür auf personalisierte Angebote wie etwa Beauty-Apps. Das nötige Budget hat sie schon.

DüsseldorfEin Fingertipp aufs Smartphone, und schon ändert sich der Eyeliner. Oder der Lippenstift. Die App „Make-up Genius“ ist ein virtueller Schminkspiegel zum Ausprobieren von L’Oréal-Produkten – in Echtzeit.

Mitverantwortlich dafür ist Lubomira Rochet. Die 39-Jährige ist Digitalchefin bei L’Oréal. „Wir müssen unsere Marken als digitale Herzensmarken, sogenannte Love Brands, neu erfinden“, sagt sie dem Handelsblatt. Für diese Mission hat Konzernchef Jean-Paul Agon die ehemalige Microsoft-Frau und spätere Managerin einer Digitalmarketingagentur geholt.

Alle großen Kosmetikkonzerne sind auf der Suche nach neuen Wegen zu den Konsumentinnen. Denn Beauty-Bloggerinnen und Erklärvideos auf Youtube verändern die Kosmetikbranche stark: Im Bereich der täglichen...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%