Discounter
Penny darf Plus-Filialen schlucken

Das Bundeskartellamt hat entschieden: Der Discounter Penny darf 328 Filialen seines Konkurrenten Plus übernehmen. Und zwar ohne Auflagen. Penny wächst damit zum Riesen.

HB KÖLN. Der Discounter Penny übernimmt 328 Filialen seines größeren Konkurrenten Plus. Das Bundeskartellamt habe der Übernahme ohne Auflagen zugestimmt, teilte der Penny-Mutterkonzern REWE in Köln mit. Das Filialnetz von Penny wachse damit bundesweit auf über 2400 Standorte. Der Penny-Umsatz in Deutschland steige von 6,6 auf rund 7,6 Milliarden Euro. Die Zahl der Beschäftigten nehme um 2200 auf rund 23200  zu.

Die hinzukommenden Plus-Filialen sollen laut REWE bis März 2009 auf das Penny-Konzept umgestellt werden. Hintergrund für den Verkauf der 328 Plus-Filialen durch Tengelmann sind Auflagen des Bundeskartellamtes an den Mülheimer Handelskonzern. Tengelmann und Edeka dürfen nur dann aus den...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%