Drogeriekönig Erwin Müller
Der Überlebenskünstler

PremiumDer Drogerieunternehmer muss doch nicht vor Gericht: Nach drei Jahren schließt die Staatsanwaltschaft Stuttgart nun die Ermittlungsakten gegen den 84-Jährigen wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung. Das Ergebnis kommt überraschend.

DüsseldorfDie Sache war langwierig. Seit 2013 führte die Staatsanwaltschaft Stuttgart Erwin Müller, 84, wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung als Beschuldigten. Es sah ganz so aus, als käme der Drogeriekönig um eine Anklage nicht herum. Doch nun stellte Staatsanwalt Tobias Handschell das Verfahren ein. Der Anfangsverdacht habe sich nicht bestätigt. Müller sei unschuldig.

Das Ergebnis kam für viele Beobachter überraschend. Müllers Steuerprobleme waren im Rahmen einer Übernahme aufgetaucht. Anfang 2010 wollte er die Parfümerie-Kette Douglas übernehmen. Dabei gab es ein Problem: Das Geld, das Müller benötigte, war nicht ganz sauber. Der Milliardär hatte Schwarzgeld bei der Privatbank Sarasin in der...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%