Durchwachsene Zwischenbilanz
Austrian Airlines spart an der Langstrecke

Die österreichische Fluggesellschaft Austrian Airlines (AUA) hat im ersten Halbjahr ihre hohen Verluste des Vorjahrs deutlich verringert.

dpa-afx WIEN. Nach Angaben des Vorstandsvorsitzenden Alfred Ötsch vom Dienstag in Wien, machte die Gruppe in den ersten sechs Monaten einen Verlust von 8,6 Mill. Euro nach einem Minus von 61 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum. Damit liege die Gesellschaft auf Kurs zu einem "dividendenfähigen Ergebnis" im Jahre 2009.

Gleichzeitig teilte das Unternehmen einen leichten Umsatzrückgang um 1,5 Prozent auf 1,20 Mrd. Euro mit, der unter anderem auf die Einstellung unrentabler Strecken zurückzuführen sei. Das Ergebnis liegt insgesamt über den Erwartungen der Analysten.

Im zweiten Quartal schrieb das Unternehmen mit 7,7 Mill. Euro nach Steuern wieder schwarze Zahlen. Das operative Ergebnis stieg um 76,9 Prozent...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%