Einigung steht
Bauhaus übernimmt mehr als 20 Max-Bahr-Märkte

Nur einen Tag, nachdem die Übernahme von Max Bahr durch Globus gescheitert ist, werden Teile der Baumarktkette verkauft. Bauhaus übernimmt ein Drittel der Läden. 1300 Arbeitsplätze sollen gerettet werden.
  • 1

Hamburg/MannheimDie Mannheimer Baumarktkette Bauhaus übernimmt mehr als 20 Standorte des insolventen Konkurrenten Max Bahr. Damit seien rund 1300 der noch verbliebenen 3600 Arbeitsplätze bei Max Bahr abgesichert, teilte Bauhaus am Donnerstag in Mannheim mit. „Allen Mitarbeitern der von Insolvenz betroffenen zukünftigen Bauhaus-Standorte wird vorbehaltlos die Beschäftigung zu mindestens den gleichen Bedingungen angeboten“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Der Betriebsrat von Max Bahr begrüßte den Einstieg von Bauhaus. „Das ist erfreulich in diesen schweren Tagen“, sagte der Vorsitzende des Gesamtbetriebsrats, Ulli Kruse. „Für die Mitarbeiter aller anderen Märkte hoffen wir, dass weitere Mitbewerber eine große Anzahl von Kolleginnen und Kollegen sowie Märkten übernehmen werden.“ Wer nicht das Glück eines neuen Arbeitsplatzes habe, müsse ebenso wie alle anderen Konzernbeschäftigten bisher ein mindestens gleichwertiges Angebot zum Eintritt in eine Transfergesellschaft erhalten.

Bauhaus übernimmt die Märkte von der ebenfalls insolventen Vermieterin Moor Park.

Die Max-Bahr-Filialen, die Bauhaus übernehmen will, sind unter anderem in Hamburg, Berlin, Bremen, Cottbus, Gera, Kiel, Karlsruhe, Koblenz, Augsburg, Mainz und Nürnberg. Bauhaus hatte bereits einzelne Filialen der ebenfalls insolventen Baumarktkette Praktiker übernommen.

An den Max-Bahr-Standorten würde zunächst die Waren verkauft, anschließend die Märkte auf die Marke Bauhaus umgeflaggt und im Laufe des kommenden Jahres neu eröffnet, hieß es. Die entsprechenden Verträge seien unterzeichnet. Die Planungen stünden allerdings unter dem Vorbehalt der Genehmigung des Bundeskartellamtes, teilte Bauhaus mit. Bei einigen der Märkte könne es auch etwas länger dauern, weil umfangreichere Umbauten mit einem entsprechenden Vorlauf notwendig seien. Die Verträge seien unterzeichnet; einige Details bei der Umsetzung jedoch noch zu klären.

Kommentare zu " Einigung steht: Bauhaus übernimmt mehr als 20 Max-Bahr-Märkte"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Irgendwie klingt das nicht glaubhaft und aufgrund der Vielzahl von Standorten und damit umfangreicher Verträge völlig unrealistisch: Vorgestern soll der Notartermin mit Globus gescheitert sein und schon heute hat Bauhaus über 20 Standorte per Vertrag übernommen?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%