Fluggesellschaften
Australische Regierung offen für Fusion Qantas BA

Die australische Regierung hat sich grundsätzlich offen gezeigt für eine Fusion der nationalen Fluggesellschaft Qantas mit British Airways. Verkehrsminister Anthony Albanese betonte allerdings am Mittwoch im staatlichen Rundfunk, er könne der britischen Fluggesellschaft nur raten, keine heimliche Übernahme anzustreben.

MELBOURNE/CANBERRA. Sollte es bei Qantas zu irgendwelchen Veränderungen kommen, werde die Regierung auf jeden Fall darauf achten, dass die Interessen des Landes gewahrt blieben. Die Regierung werde die Verhandlungen zwischen Qantas und BA deshalb genau beobachten. Quantas-Aktien legten bis Handelsschluss 4,4 Prozent zu.

Der Fusionswettlauf in der Luftfahrtindustrie war am Dienstag mit der Bekanntgabe von Gesprächen zwischen British Airways und Qantas in eine neue Runde getreten. Geplant ist die zweifache Börsennotierung eines fusionierten Unternehmens. Nach australischem Recht kann Qantas nicht mehrheitlich von einem ausländischen Unternehmen übernommen werden. Zudem muss der Hauptsitz der Fluggesellschaft in Australien bleiben und das Unternehmen dort...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%