Frankreich ist Großaktionär und Preisaufsicht zugleich
Gaz de France ringt mit dem Staat um Gaspreise

Bei den französischen Versorgern Electricité de France (EdF) und Gaz de France (GdF) sorgt die Zwitterrolle des Staates als Großaktionär und Preisaufsicht für Probleme. Das könnte den Appetit von Investoren auf die neuen EdF-Aktien zügeln, für die am Freitag die Zeichnungsfrist beginnt.

PARIS. Der bereits börsennotierte Konzern GdF will seine Preise für Privatkunden ab 1. November wegen gestiegener Einkaufspreise um zwölf Prozent erhöhen. Doch der zuständige Finanzminister Thierry Breton hat bereits klar gemacht, dass er dies nicht ohne weiteres genehmigen wird. Die Unsicherheit lastet seit Tagen auf dem GdF-Papier.

„Das Unternehmen ist in einer schwierigen Situation, denn es steht unter großem politischen Druck“, sagt ein französischer Analyst. Er hat seine Gewinnprognose nach unten revidiert. Der Interessenkonflikt der Regierung sei zwar Investoren vor dem Börsengang bekannt gewesen. Doch nach der spektakulären Hausse der Aktie nach der Erstnotiz im Juli sei die GdF-Aktie nun besonders anfällig für Korrekturen.

GdF hat in der vergangenen Woche der Regulierungsbehörde eine Preiserhöhung von zwölf Prozent für Privatkunden vorgeschlagen. Das Unternehmen verweist darauf, dass die Preise für Öl, an die der Gas-Preis gekoppelt ist, seit Anfang des Jahres um 60 Prozent gestiegen sind. Die Commission de régulation de l'énergie (CRE) wird in den kommenden Tagen ihre Meinung zu dem Vorschlag des Versorgers abgeben. Das letzte Wort hat aber der französische Premierminister Dominique de Villepin und formal ist Finanzminister Thierry Breton zuständig.

Seite 1:

Gaz de France ringt mit dem Staat um Gaspreise

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%