Französischer Werberiese
Publicis setzt auf Olympia und US-Wahl

Das zweite Quartal wird für Publicis eine Verschlechterung darstellen. Aber den Ausgleich könnten die Olympischen Spiele und der Präsidentschaftswahlkampf in den USA bringen.
  • 0

ParisNach einem schwungvollen Start ins Jahr rechnet der französische Werberiese Publicis dank der Olympischen Spiele auch mit einem kräftigen Endspurt.

Im ersten Quartal konnte der Weltmarktdritte seinen Umsatz um 13 Prozent auf 1,45 Milliarden Euro steigern. Treibende Kräfte seien die Geschäfte in den USA und in den Schwellenländern sowie im Internet gewesen.

Im laufenden Quartal sei zwar mit einem leichten Abschwung zu rechnen, sagte Konzernchef Maurice Levy am Donnerstag. Im Zuge der Sommerspiele in London und der US-Präsidentenwahl im November würden die Geschäfte aber in der zweiten Jahreshälfte wieder deutlich anziehen. Auch seien nach dem Kauf des Berliner Multimedia-Dienstleisters Pixelpark weitere Übernahmen kleinerer Unternehmen geplant. Große Übernahmen schloss Levy aus.

Der Ausblick auf einen Durchhänger im laufenden Quartal verprellte die Anleger. Die Publicis-Aktie verlor in Paris drei Prozent.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Französischer Werberiese: Publicis setzt auf Olympia und US-Wahl"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%