Gute Zahlen
Alltours auf der Sonnenseite

Der Reisekonzern Alltours kann sich über gute Zahlen freuen. Das Geschäft wuchs im Sommer um sechs Prozent und steuert auf neuen Unternehmensrekord zu. Besonders die Nachfrage nach Reisen in Deutschland hat zugelegt.
  • 0

Fuerteventura/DuisburgDie letzten Monate waren nicht leicht für Alltours-Chef Willi Verhuven. Die hohe Fluktuation in seiner Führungsmannschaft sorgte zuletzt für schlechte Schlagzeilen. Dabei kann sich die Bilanz seines Unternehmens durchaus sehen lassen. Aus einem kleinen Reisebüro im niederrheinischen Kleve hat Verhuven einen Urlaubskonzern geformt, der seit 35 Jahren keinen Verlust gemacht hat. 73 Prozent aller Deutschen kennen die Marke. Und auch für das laufende Geschäftsjahr erwartet der Reisekonzern einen positives Ergebnis - und neue Rekordzahlen.

Alltours legt in den ersten sechs Monaten bei Umsatz und Buchungszahlen deutlich zu: Mit sechs Prozent mehr Gästen und einem Umsatzplus von vier Prozent. Die größte Überraschung: Im Heimatmarkt Deutschland stieg die Zahl der Buchungen um 12 Prozent - was vor allem dem neuen Geschäft mit Autoreisen zu verdanken ist. Für das Wintergeschäft erwartet der Reiseveranstalter ein Plus bei Umsatz und Gästen von fünf Prozent.

In Österreich und den Niederlanden sind die Auswirkungen der Eurokrise allerdings angekommen. Dort sind die Buchungen leicht rückläufig. Besonders Griechenlandurlaube haben ihr vorheriges Niveau noch nicht wieder erreicht. In der Schweiz wächst Alltours zweistellig. Besonders gefragt sind reisen in die Türkei, nach Mallorca und nach Bulgarien. Eine starke Nachfrage gibt es auch für Kroatien.

Auch Ägypten und Tunesien haben nach den politischen Umwälzungen erholt und werden wieder häufiger gebucht.

Trotz der starken Konkurrenz im Internet, bleibt das Kataloggeschäft das wichtigste Geschäftsfeld von Alltours das Kataloggeschäft.

Die Zukunft will Alltours mit dem Ausbau der konzerneigenen Hotelkette Allsun sichern. Bis jetzt gehören 7.700 Betten zu „allsun Hotels“. Außerdem soll der Anteil der Hotels, die exklusiv von Alltours angeboten werden, weiter steigen. Jährlich übernachten rund 875.000 Gäste in einem exklusiv von Alltours angebotenen.

Sollte die Kalkulation von Alltours aufgehen, kann der Reisekonzern bis seine Buchungszahlen von 1,67 Mio. Urlaubern auf über 1,75 Mio. steigern.

Kommentare zu " Gute Zahlen: Alltours auf der Sonnenseite"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%