Hackerattacken auf deutsche Konzerne
Kleiner Angriff, große Wirkung

PremiumZahlreiche deutsche Großkonzerne sind in der Vergangenheit Ziel von Cyberattacken geworden. Die Schäden zu berechnen, ist schwierig – und kann, wie im Fall von Beiersdorf, die Bilanz durcheinanderbringen.

Hamburg, DüsseldorfUnter dem Strich steht nichts. Schon mehr als einen Monat ist es her, dass beim Nivea-Produzenten Beiersdorf die Bänder stillstanden, die Telefonanlage und zudem Tausende Rechner ausfielen. Und trotzdem: nichts. Der Dax-Konzern weiß bis heute nicht, was genau ihn der Cyberangriff, der zu den Ausfällen führte, gekostet hat.

Klar ist bisher nur: Er bringt die Bilanz des ersten Halbjahres durcheinander. Wie der Beiersdorf-Chef Stefan Heidenreich bei der Vorlage der Bilanz zum ersten Halbjahr erklärte, stiegen die Verkäufe nur um 3,3 Prozent statt wie geplant um 4,4 Prozent. Grund dafür ist unter anderem, dass Rechnungen nicht rechtzeitig rausgehen konnten....

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%