Hansen kündigt Stellenabbau bei der Bahn an
Ex-Gewerkschafter bringt alle gegen sich auf

Der neue Arbeitsdirektor der Deutschen Bahn, Norbert Hansen, hat einen weiteren Personalabbau in dem Konzern angekündigt. Hansen, der bis vor wenigen Tagen Chef der Bahn-Gewerkschaft Transnet war, verlangt von den Beschäftigten mehr Effizienz.

HB BERLIN. „Wir werden bei der Bahn weiter rationalisieren müssen. Und das wird in einigen Bereichen nicht ohne Personalabbau gehen“, wurde Hansen in der „Bild“-Zeitung zitiert.

Der Vorstandsvorsitzende Hartmut Mehdorn pfiff seinen neuen Angestellten jedoch in scharfer Form zurück. Der Bahnchef erklärte am Freitag: „Spekulationen über einen Personalabbau bei der Bahn sind an den Haaren herbei gezogen. Es gibt weder entsprechende Pläne und schon gar nicht gibt es derartige Beschlüsse. Richtig ist viel mehr, dass es im Zuge der Teilprivatisierung bis 2023 keine betriebsbedingten Kündigungen geben wird.“ Auch die Bundesregierung hat an die vereinbarte Beschäftigungssicherung erinnert. Dies sei für die...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%