Henkel im Bilanzcheck: Mit teuren Übernahmen in den Sparmodus

Henkel im Bilanzcheck
Mit teuren Übernahmen in den Sparmodus

PremiumDer Plan des Düsseldorfer Henkel-Konzerns, durch schnelles Wachstum Kosten zu senken, geht auf. Die Anleger dürfen sich einmal mehr auf eine Dividendenerhöhung freuen. Ein Blick in die Bilanz – samt Stärken und Schwächen.

HamburgNur neun der 30 Konzerne im Börsensegment Dax schafften es in den vergangenen acht Jahren, die Dividende ohne Unterbrechung zu steigern. Und nur vier von ihnen glänzten damit, den operativen Gewinn (Ebit) ohne größeren Rückschlag steigern zu können. Zu dieser Vierergruppe zählt – neben BMW, Fresenius und Pro Sieben Sat.1 – der Düsseldorfer Persil-Produzent Henkel.

Selbst sieht er sich als Mischkonzern auf Basis der Chemie. Zwei Sparten kümmern sich um Endverbraucher: Die Kosmetik rund um Schwarzkopf sowie der Firmenbereich Wasch- und Reinigungsmittel, der sich mit Marken wie General-Reiniger oder Persil hervortut. Gut die Hälfte des Umsatzes erzielt...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%