Hoher Ölpreis belastet
Gewinnwarnung: Air-Berlin-Aktie stürzt ab

Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft Air Berlin hat für das laufende Jahr eine Gewinnwarnung herausgegeben und damit die Aktie auf Talfahrt geschickt. Nach einer Analystenkonferenz am Vormittag zeigten sich Experten von den Erklärungsversuchen nicht restlos überzeugt - "Air Berlin kämpft derzeit mit ihrer Glaubwürdigkeit", hieß es.

HB BERLIN. Der Betriebsgewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) werde 2008 wegen erneut gestiegener Treibstoffpreise voraussichtlich nur zwischen 73 Mill. und 120 Mill. Euro liegen, sagte Finanzvorstand Ulf Hüttmeyer auf der Bilanzpressekonferenz am Montag in Berlin. Vor rund einem halben Jahr hatte die Airline noch eine Spanne zwischen 140 Mill. und 160 Mill. Euro genannt.

Rund drei Viertel der Treibstoffkosten in diesem Jahr seien derzeit preislich abgesichert, sagte Hüttmeyer. Bislang hatte das Unternehmen einen Betriebsgewinn von 140 bis 160 Mill. Euro in Aussicht gestellt. Seit dieser Prognose vom September hätten sich die Treibstoffpreise nach oben entwickelt, sagte Hüttmeyer.

2007 war der Betriebsgewinn wegen Mehrkosten für die LTU -Integration um drei Viertel auf 21 Mill. Euro eingebrochen.

Die Aktien von Air Berlin standen im SDax mit einem zeitweiligen Einbruch von 14 Prozent auf 6,97 Euro im Fokus. Bis zum Nachmittag erholten sich die Titel etwas, notierten mit 7,37 Euro aber immer noch neun Prozent schwächer.

"Offenbar hat sich Air Berlin nicht ausreichend gegen steigende Ölpreise abgesichert", sagte ein Händler. Das sei sehr negativ, schließlich gehöre dies zum Alltagsgeschäft in der Branche. Vor zwei Jahren waren Air Berlin für zwölf Euro an die Börse gegangenen. Im April vorigen Jahres markierte die Aktie mit 21,50 Euro ein Hoch.

Seite 1:

Gewinnwarnung: Air-Berlin-Aktie stürzt ab

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%