In 28 Ländern tätig
Arvato will weiter wachsen

Der Mediendienstleister Arvato, eine Tochter von Bertelsmann, will 2004 Umsatz und Gewinn in die Höhe schrauben.

HB GÜTERSLOH. „Wir wollen in diesem Jahr Umsatz und Ertrag erneut steigern“, erklärte der Chef des Bertelsmann-Mediendienstleisters, Hartmut Ostrowski, am Dienstag in Gütersloh. Arvato wolle dazu neue Kunden gewinnen und auf neuen Märkten tätig werden. 2003 hatte Arvato auch auf Grund des schwachen Dollar einen leichten Umsatzrückgang von 3,67 Milliarden Euro auf 3,64 Milliarden Euro hinnehmen müssen. Das operative Ergebnis (Ebita) konnte hingegen durch Einsparungen und einer Konzentration auf das Kerngeschäft von 217 Millionen Euro auf 261 Millionen Euro gesteigert werden. Die Umsatzrendite legte damit auf 7,2 (5,9) Prozent zu.

Arvato will in diesem Jahr mit Projekten in Nordafrika und Großbritannien wachsen. In Marokko habe sich Arvato an einem Kommunikationszentrum mit 1 000 Beschäftigten beteiligt, sagte Vorstandschef Hartmut Ostrowski am Dienstag in Gütersloh. Auf der Insel werde der Bau einer Druckerei geprüft. Arvato war 2003 mit leicht gesunkenem Umsatz von 3,64 Mrd. Euro (2002: 3,67 Mrd.) und einem operativen Gewinn vor Steuern, Zinsen und Firmenwertabschreibungen von 261 Mill. Euro (plus 44 Mill.) am Erfolg des Bertelsmann-Konzerns von insgesamt 1,123 Mrd. Euro (Ebita) beteiligt. Arvato ist nach RTL der zweitgrößte von sechs Bertelsmann-Unternehmensbereichen und beschäftigt weltweit mehr als 31 000 Mitarbeiter.

In den ersten drei Monaten dieses Jahres sei ein Umsatzwachstum von sechs Prozent erreicht worden, sagte Ostrowski. Arvato wolle neue Märkte, neue Kunden und neue Dienstleistungen erschließen, betonte er. Im vergangenen Jahr habe sich vor allem der Dienstleistungsbereich, der etwa hochwertige Call-Center-Tätigkeiten oder Datenpflege für Großkunden übernimmt, als Wachstumsmotor erwiesen. Das Geschäftsfeld Business Process Outsourcing (BPO) biete auch im Inland weiter Wachstumschancen, etwa bei öffentlichen Versicherern.

Für den neuen Tiefdruckstandort in Großbritannien soll ein dreistelliger Millionen-Pfundbetrag investiert werden, sagte der Arvato-Chef. Ferner habe Arvato in Russland seine Beteiligung an einem Druckunternehmen aufgestockt. Dort werde der Markt weiter beobachtet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%