Insolvenzexperte Ralf Moldenhauer
„Nur eine fliegende Airline kann verkauft werden“

PremiumDer Insolvenzexperte des Beratungsunternehmens BCG beurteilt den Übergangskredit der KfW für Air Berlin als durchaus sinnvoll – und erklärt, warum die vorrangige Besicherung auch für die anderen Gläubiger sinnvoll ist.

Herr Moldenhauer, Air Berlin will ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung. Was bedeutet das?
Das Management will die Probleme selbst lösen und verstärkt sich mit einem Sanierungsexperten. In diesem Fall ist das der Insolvenzverwalter und Sanierungsexperte Frank Kebekus. Im Unterschied zu einem Regelverfahren gibt es einen sogenannten Sachwalter, Lucas Flöther. Der ist, wenn man so will, ein vom Gericht bestellter Aufpasser über das gesamte Verfahren.

Worin liegen die Vorteile?
Durch eine Insolvenz in Eigenverwaltung wird frühzeitig sichergestellt, dass das Unternehmen auch saniert werden kann, weil Unsicherheiten über den Ablauf und die Dauer eines Insolvenzverfahrens reduziert werden können.

Mit dem alten Management?
Oft...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%