Interview mit Manny Fontenla-Novoa, Chef des Reiseveranstalters Thomas Cook
„Die Konsolidierung geht weiter“

"Wir werden jede Maßnahme für den Klimasschutz unterstützen, die ordentlich durchdacht ist. Unsere Position zum Emissionshandel haben wir noch nicht festgelegt", sagte Manny Fontenla-Novoa. Der Chef des Reiseveranstalters Thomas Cook nahm in einem Interview Stellung zu den Folgen des Klimawandels für den Tourismus und die Konkurrenz durch Billig-Flieger.

Handelsblatt: Herr Fontenla-Novoa, Demonstranten attackieren den Flugverkehr als Klimasünder Nummer eins. Erwarten Sie, dass das Ihr Geschäft beeinflusst?

Fontenla-Novoa:

Auf jeden Fall beeinflusst mich das Thema. Ich habe eine Frau und Kinder, hoffe einmal Enkel zu haben – natürlich ist mir Umweltschutz wichtig. Dem ganzen Unternehmen ist das wichtig. Darum setzen wir uns seit langem für nachhaltigen Tourismus ein, kaufen moderne, schadstoffarme Flugzeuge und sorgen dafür, dass unsere Hotels umweltfreundlich arbeiten. Beim Klimaschutz muss allerdings die Regierung die Richtung vorgeben.

Und wie?



Auf jeden Fall nicht durch Sondersteuern für die Staatskasse wie die neue Abgabe auf Flüge in Großbritannien. Das ist völliger Unsinn.

Sind Sie denn für die Einbeziehung des Luftverkehrs in den Emissionshandel?



Wir werden jede Maßnahme für den Klimaschutz unterstützen, die ordentlich durchdacht ist. Unsere Position zum Emissionshandel haben wir noch nicht festgelegt.

Der Menschenrechts-Beauftragte der Bundesregierung hat Touristen aufgefordert, sich in Urlaubsländern wie Thailand oder der Türkei für die Menschenrechte einzusetzen. Was halten Sie davon?



Ich glaube, das ist nicht Aufgabe der Touristen. Wir, die Reiseveranstalter, müssen uns darum kümmern. Wir müssen gewährleisten, dass unsere Hotels ihr Personal ordentlich ausbilden und bezahlen, dass sie umweltschonend bauen.

Bieten Sie Ihren Kunden an, den CO2-Ausstoß ihrer Flugreisen durch Zahlungen an Umweltprojekte auszugleichen, so wie es einige Fluggesellschaften tun?



Wir denken darüber nach.



Seite 1:

„Die Konsolidierung geht weiter“

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%