Investitionen
Deutsche Post investiert in Indien

Der Bonner Logistikkonzern sieht in den Schwellenländern den Schlüssel für künftiges Wachstum. In Indien will die Post bis zum Jahr 2015 100 Millionen Euro investieren. Die Mitarbeiterzahl soll sich dort verdoppeln.
  • 1

Düsseldorf/MumbaiDie Deutsche Post nimmt den wachstumsstarken Logistikmarkt in Indien ins Visier. Der Bonner Konzern will bis 2015 auf dem Subkontinent 100 Millionen Euro investieren, wie der Konzern am Dienstag mitteilte. Geplant sei unter anderem der Bau von Logistikzentren in acht Städten, darunter Mumbai und Delhi. Bislang ist die Post-Tochter DHL Supply Chain in Indien an 103 Standorten vertreten und beschäftigt etwa 5000 Mitarbeiter. Die Zahl werde sich bis 2015 wohl verdoppeln, erklärte eine Sprecherin.

Paul Graham, DHL-Manager für die Region Asien-Pazifik, erklärte, Indien werde im Zuge des von der Regierung betriebenen Ausbaus der Infrastruktur im Logistikbereich ein rasantes Wachstum hinlegen. „Indien, China und andere aufstrebende Märkte werden die Schlüsselrolle für künftiges Wachstum übernehmen.“

Konzernchef Frank Appel hatte im Frühjahr bereits angekündigt, die Post wolle vom wachsenden Welthandel profitieren und den operativen Gewinn bis 2015 um rund eine Milliarde Euro steigern.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Investitionen: Deutsche Post investiert in Indien"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • statt bei uns die Gebühren zu senken oder die schmalen Gehälter der Menschen vor Ort zu hebenn wird im Ausland investiert.
    Einer gewinnt sicher. Der Vorstand der seine Dotation erhöhen kann.

    Da bekommen einige den Hals nicht voll genug. Telekom, Daimler, AEG, Schlecker, Deutsche Bank, etc..

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%