Investor übernimmt Halloren-Anteile
Charlie kauft die Schokoladenfabrik

PremiumPaul Morzynski rettete den Ost-Betrieb Halloren nach der Wende, nun steigt er aus und verkauft seine Anteile an einen deutsch-kanadischen Investor. Der hat große Pläne mit der Kult-Kugel.

Beim Schokokugel-Konzern Halloren in Halle gibt es nun klare Verhältnisse: Der Investor Warren Ehlert hat den Anteil von Paul Morzynski übernommen. Der ehemalige Unternehmensberater, der den Ost-Betrieb nach der Wende gerettet hatte, ist damit ausgestiegen.

Morzynski ist inzwischen 67 Jahre alt und führt seine Projekte wie den Nasch-Konzern Arko und das Hotel in Heiligendamm weiter. Allzu erfolgreich war Halloren in den vergangenen Jahren nicht. Der Deutschkanadier Ehlert, von Haus aus Immobilienunternehmer mit Großprojekten etwa in Halle und Braunschweig, sieht in Halloren jedoch mehr. Er will die Kugeln und die belgische Schokolade einer zugekauften Tochterfirma in den USA als hochwertige europäische...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%