Joghurthersteller
Danone erleidet unerwartet Gewinneinbußen

Danone verdient wegen des Europa- und Asiengeschäfts unerwartet wenig. In Europa schadet die schleppende Nachfrage nach Milchprodukten. An seinen Gewinnzielen will der weltgrößte Joghurthersteller trotzdem festhalten.
  • 0

ParisDer weltgrößte Joghurthersteller Danone hat wegen schwächerer Geschäfte in Europa und Asien überraschend wenig Geld verdient. Im ersten Halbjahr sank der bereinigte Betriebsgewinn um zehn Prozent auf 1,18 Milliarden Euro, wie der französische Konzern am Freitag mitteilte. Analysten hatten mit 1,21 Milliarden Euro gerechnet. Der Umsatz stieg bereinigt um 2,2 Prozent auf 10,47 Milliarden Euro.

In Europa macht dem Hersteller von Fruchtzwergen und Dany-Sahne-Pudding eine schleppende Nachfrage nach Milchprodukten zu schaffen, während er in China Babynahrung zurückrufen musste. An der Gewinn- und Umsatzprognose für dieses Jahr hält Danone aber fest. Das Unternehmen hatte im Juni angekündigt, wegen einer schwachen Auslastung mehrere Molkereien in Europa zu schließen, darunter ein Werk in Hagenow bei Schwerin.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Joghurthersteller: Danone erleidet unerwartet Gewinneinbußen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%