Jung von Matt
Kreativ und chronisch unzufrieden

Die Hamburger Werbeagentur Jung von Matt führt das Horizont-Ranking der ideenreichsten Werbeagenturen an, und zwar mit großem Abstand zum Tabellenzweiten, der Münchener Agenturgruppe Serviceplan. Bemerkenswert ist der dritte Platz der Berliner Agentur Heimat.
  • 0

DÜSSELDORF. Wir bleiben unzufrieden, lautet die Unternehmensphilosophie der Kreativagentur Jung von Matt. Diese ehrgeizige Denke zahlt sich auch dieses Jahr aus: Die Hamburger führen die Liste der kreativsten Werbeschmieden des Landes an. Und zwar mit großem Abstand zum Tabellenzweiten, der Münchener Agenturgruppe Serviceplan.

Das Fachblatt "Horizont" hat für das Ranking, das heute veröffentlicht wird, die Punkte der wichtigsten Kreativwettbewerbe, darunter ADC und Cannes Lions, addiert. Danach kommt Jung von Matt 2010 auf 136 gewonnene Kreativpreise plus der Cannes-Auszeichnung "Independent Agency of the Year", und Serviceplan auf 92. Auf dem dritten Platz landet die kleine Berliner Agentur Heimat, die 65 Preise einheimste. Der Vorjahressieger DDB kommt indes auf den vierten Platz.

Zahlen werden nicht ausgewiesen

Das Abschneiden bei den Kreativwettbewerben ist für viele Werbekunden in den vergangenen Jahren zu einem Maßstab geworden. Denn seit dem Sarbanes-Oxley-Act 2002 weisen die nationalen Töchter der großen Werbeholdings, darunter BBDO, Grey G2 und Ogilvy, keine Unternehmenszahlen mehr aus. Um den Leistungsstand einer Agentur zu beurteilen, bleibt deshalb oft nur der Blick in die Awardliste.

Das gezielte Einreichen von Goldideen, also Arbeiten, denen kein Auftrag zugrunde liegt, ist daher eine beliebte Maßnahme, um den Punktestand nach oben zu treiben. Agenturen wie Serviceplan stehen offen dazu. "Ich finde, diese Kreativawards sind wie Formel-1-Rennen: Sie bilden nicht die Wirklichkeit ab. Man guckt dabei über den Tellerrand, gewinnt neue Mitarbeiter, lockt potenzielle Kunden an", sagt Agenturchef Florian Haller.

Bemerkenswert ist der dritte Platz der Berliner Agentur Heimat, die sich nicht nur mit Ideen für die Baumarktkette Hornbach profilierte, sondern auch mit Arbeiten für die Volks- und Raiffeisenbanken und die Fitnesskette Mc Fit punktete. "Ich muss Liebe und Leidenschaft reinstecken, dann wird es auch goutiert", sagt Agenturchef Matthias von Bechtolsheim.

Inhabergeführte Agenturen führen die Kreativliste an. So haben sich auch Kolle Rebbe und Grabarz & Partner verbessert. Doch die großen Werbeholdings holen auf und stellen ein. Marktführer BBDO etwa, derzeit auf Platz acht, arbeitet seit kurzem mit zahlreichen neuen Kreativen unter der Ägide des früheren Jung-von-Matt-Kreativen Wolfgang Schneider zusammen.

Kommentare zu " Jung von Matt: Kreativ und chronisch unzufrieden"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%